Wie geht es unserer Haut im Winter?


Kälte, Trockenheit und Heizungsluft machen unserer Haut im Winter zu schaffen.

Unsere Haut hat im Winter Stress an zwei Fronten. Zum einen trocknet sie durch die kalten Außentemperaturen aus, denn Kälte entzieht der Haut Feuchtigkeit. Dass Kälte austrocknet, ist als physikalisches Phänomen bekannt.

Wer nasse Wäsche bei Frost in den Garten hängt, wird feststellen, dass diese schnell trocknet. Zum anderen sind die Innenräume meist überheizt. Die Heizungsluft entzieht der Haut zusätzlich Feuchtigkeit. Die Haut ist mehrmals am Tag dem Wechsel zwischen eisigen Außentemperaturen und sehr warmer Innentemperatur ausgesetzt.

Diesen Stress kann sie aber durch einen exzellenten Eigenschutz, d. h. eine intakte Hautbarriere, und eine klug abgestimmte Pflege gut überstehen.

 
 
 

 

 
 
 
Formular schließen

Wir kümmern uns um Ihre Haut.

Sie haben eine Frage, ein Problem oder wünschen eine Terminvereinbarung? Schreiben sie uns. - Wir melden uns zurück.

Schreiben Sie uns



Formular schließen

Ihre Haut – unser Fokus

Haben Sie eine Frage zu diesem Thema? Wir beantworten sie gerne. Wenn Sie uns anschreiben, werden Sie in den nächsten Tagen eine Antwort von unserem Team erhalten. Wenn die Frage für viele interessant ist, veröffentlichen wir sie anonymisiert.

Schreiben Sie uns