Was ist wichtig beim Kauf von Sommerschuhen und wie können schwitzende Füße vermieden werden?


Bei warmen Temperaturen sind offene Schuhe aus atmungsaktivem Material ideal. Bitte Synthetik und Plastik vermeiden.
Das gilt auch für Söckchen, wenn man nicht barfuß in die Schuhe möchte. Diese sollten aus leichter Baumwolle sein und immer bei 60 Grad gewaschen werden. Gerade bei Sandalen ist ein gutes Fußbett bzw. eine gute Schuhsohle wichtig. Sind die Sohlen zu dünn, können sie das Köpergewicht nicht den ganzen Tag, den wir auf den Beinen sind, abfedern und Schmerzen am Abend sind somit vorprogrammiert. Bei manchen Menschen reichen diese Vorsorgemaßnahmen nicht, um schwitzende Füße zu vermeiden. Sie leiden unter Hyperhidrose, dem krankhaft gesteigertem Schwitzen. Bei einem starken Leidensdruck kann zum Glück ein Dermatologe weiterhelfen. Zu den möglichen Therapien gehören zum Beispiel die Leitungswasseriontophorese und Botulinumtoxinbehandlungen.
 
 
 

 

 
 
 
Formular schließen

Wir kümmern uns um Ihre Haut.

Sie haben eine Frage, ein Problem oder wünschen eine Terminvereinbarung? Schreiben sie uns. - Wir melden uns zurück.

Schreiben Sie uns



Formular schließen

Ihre Haut – unser Fokus

Haben Sie eine Frage zu diesem Thema? Wir beantworten sie gerne. Wenn Sie uns anschreiben, werden Sie in den nächsten Tagen eine Antwort von unserem Team erhalten. Wenn die Frage für viele interessant ist, veröffentlichen wir sie anonymisiert.

Schreiben Sie uns