Stimmt es, dass Lippenpflegestifte abhängig machen können?


Im Winter brauchen die Lippen Extra-Pflege, doch häufig wird das Eincremen zum Automatismus.

Nein, das stimmt nicht. Durch häufiges Benutzen von Lippenpflegestiften kann allerding ein Gewöhnungseffekt eintreten. Dadurch werden normale Lippen als trocken und spröde empfunden.

Da die Lippen durch fehlende Talgdrüsen wenig pflegende Fette produzieren, können sie sich schlecht gegen die Kälte schützen. Pflegestifte liefern im Winter hochwertige hautidentische Lipide wie Jojobaöl oder Sheabutter. Sie sollten aber nur so häufig benutzt werden, wie unsere Lippen diese Extra-Pflege brauchen. Andernfalls muss die Talgproduktion manchmal wieder auf Touren kommen, wenn sie lange Zeit nicht gefordert war.

Neigt man zu entzündeten, gereizten Lippen, sollte man dies lieber ärztlich abklären lassen.

 
 
 

 

 
 
 
Formular schließen

Wir kümmern uns um Ihre Haut.

Sie haben eine Frage, ein Problem oder wünschen eine Terminvereinbarung? Schreiben sie uns. - Wir melden uns zurück.

Schreiben Sie uns



Formular schließen

Ihre Haut – unser Fokus

Haben Sie eine Frage zu diesem Thema? Wir beantworten sie gerne. Wenn Sie uns anschreiben, werden Sie in den nächsten Tagen eine Antwort von unserem Team erhalten. Wenn die Frage für viele interessant ist, veröffentlichen wir sie anonymisiert.

Schreiben Sie uns