Muss ich Angst haben vor Solaren Keratosen?


Solare Keratosen sind Verhornungsstörungen, die durch Schädigungen der Oberhautzellen entstehen.
Es handelt sich um die frühe Form eines Tumors, aus dem sich im Verlauf ein weiter in die Tiefe wachsender, voll ausgebildeter Tumor bilden kann. Sie sollten deshalb immer, auch wenn sie im Frühstadium meist harmlos verlaufen, behandelt werden. Sie erscheinen in der Mehrzahl aller Fälle an Stellen, die der Sonne besonders häufig ausgesetzt sind, etwa im Gesicht, auf den Handrücken und gelegentlich auch an den Armen und Beinen. Menschen mit heller, sonnenempfindlicher Haut, vor allem ältere, die sich über viele Jahre ungeschützt der Sonne ausgesetzt haben, entwickeln solche Keratosen.
 
 
 

 

 
 
 
Formular schließen

Wir kümmern uns um Ihre Haut.

Sie haben eine Frage, ein Problem oder wünschen eine Terminvereinbarung? Schreiben sie uns. - Wir melden uns zurück.

Schreiben Sie uns



Formular schließen

Ihre Haut – unser Fokus

Haben Sie eine Frage zu diesem Thema? Wir beantworten sie gerne. Wenn Sie uns anschreiben, werden Sie in den nächsten Tagen eine Antwort von unserem Team erhalten. Wenn die Frage für viele interessant ist, veröffentlichen wir sie anonymisiert.

Schreiben Sie uns