Pflege der Haut im Winter


Welche Pflegeprodukte und Pflegestoffe sind besonders für den Winter geeignet? Gibt es Tipps für das Auftragen?
Nach dem vorsichtigen Abtupfen ist die Haut warm und gut befeuchtet. Die Pflegestoffe von Bodylotions können gut einziehen. Es sollten rückfettende Pflegeprodukte verwendet werden. Körperöle und Feuchtigkeit spendende Körperlotions sind ideal. Die Basis kann Wasser-in-Öl (W/O) oder Öl-in-Wasser (O/W) mit hohem Fettgehalt sein.
Generell werden Körperlotionen auf trockener Haut und Körperöle auf feuchter Haut aufgetragen. Von leichten Lotionen ist im Winter abzuraten. Sie enthalten zu viel Wasser und wirken deshalb austrocknend. Inhaltsstoffe wie Urea (Harnstoff), Milchsäure oder Glycerin können Feuchtigkeit in der Haut binden und sind deshalb besonders für die Hautpflege im Winter geeignet. Hyaluronsäure, Vitamin E, Kollagen und Aloe Vera sind gute Feuchtigkeitsspender und machen die Haut geschmeidig. Pflanzliche Öle (z. B. Öle von Mandel, Aprikose, Macadamia oder Jojoba) erhöhen den Fettanteil in Creme und Lotion und enthalten wertvolle Pflegestoffe. Auch Sheabutter wird häufig in Hautpflegeprodukten im Winter verwendet.
Stichwort: Feuchtigkeit
 
 
 

 

 
 
 
Formular schließen

Wir kümmern uns um Ihre Haut.

Sie haben eine Frage, ein Problem oder wünschen eine Terminvereinbarung? Schreiben sie uns. - Wir melden uns zurück.

Schreiben Sie uns



Formular schließen

Ihre Haut – unser Fokus

Haben Sie eine Frage zu diesem Thema? Wir beantworten sie gerne. Wenn Sie uns anschreiben, werden Sie in den nächsten Tagen eine Antwort von unserem Team erhalten. Wenn die Frage für viele interessant ist, veröffentlichen wir sie anonymisiert.

Schreiben Sie uns