Gibt es einen Zusammenhang zwischen unreiner Haut und der Ernährung?


Bei Akne kann sich der Versuch durchaus lohnen, eine Weile auf bestimmte Lebensmittel zu verzichten.

Es gibt eindeutige Hinweise darauf, dass die Ernährung die Entstehung und den Verlauf von Akne beeinflusst. Hyperglykämische Kohlenhydrate und gesättigte Fette erhöhen den Androgenspiegel.

Milchprodukte aktivieren durch einen ansteigenden Insulinspiegel die Talgdrüsen. Es lohnt sich, eine Zeitlang auf Zucker, Weißbrot, Nudeln, Butter und Michprodukte zu verzichten und zu beobachten, ob sich das Hautbild verbessert.

Allerdings kann die Ernährung wenig ausrichten, wenn eine genetische Disposition zu Akne besteht. Ein instabiler Hormonhaushalt, Stress und falsche Pflegeprodukte können ebenso Auslöser unreiner Haut sein.

 
 
 

 

 
 
 
Formular schließen

Wir kümmern uns um Ihre Haut.

Sie haben eine Frage, ein Problem oder wünschen eine Terminvereinbarung? Schreiben sie uns. - Wir melden uns zurück.

Schreiben Sie uns



Formular schließen

Ihre Haut – unser Fokus

Haben Sie eine Frage zu diesem Thema? Wir beantworten sie gerne. Wenn Sie uns anschreiben, werden Sie in den nächsten Tagen eine Antwort von unserem Team erhalten. Wenn die Frage für viele interessant ist, veröffentlichen wir sie anonymisiert.

Schreiben Sie uns