Ein Spezialfaden für Lifting-Effekte im Gesicht


Das Doppelkinn soll weg, der Hals faltenfreier sein und auch die Hängebacken sind lästig  – bislang ist  dieser Wunsch oft nur durch einen chirurgischen Eingriff möglich.

Zunehmend mehr Frauen und auch Männern ist eine Operation in Vollnarkose mit sichtbaren Ergebnissen erst Wochen später zu aufwändig. Das Fadenlifting wird in deutschen Praxen immer häufiger nachgefragt. Diesen Boom bestätigt auch Dr. Jan Nebendahl, Leiter des Zentrums für Ästhetische Dermatologie, Plastische Chirurgie und Lasermedizin am Dermatologikum Hamburg. „Der Einsatz eines resorbierbaren Fadens sorgt nach nur 30 Minuten für einen sofortigen Lifting-Effekt. Die Nachfrage ist enorm.“
Eine Wunderwaffe für ewige Schönheit ist das Fadenlifting jedoch nicht. Patienten sollten das Für und Wider gut abwägen.

Dr. Jan Nebendahl gibt die wichtigsten Antworten zum Thema Fadenlifting:

Wie funktioniert das Fadenlifting?

Welche Wirkung wird erzielt?

Was für ein Spezialfaden wird eingesetzt?

Wie lange dauert dieser Eingriff?

Wer eignet sich für das Fadenlifting?

Sind Nachteile des Fadenliftings bekannt?

Stichwort: Fadenlifting
 
 
 

 

 
 
 
Formular schließen

Wir kümmern uns um Ihre Haut.

Sie haben eine Frage, ein Problem oder wünschen eine Terminvereinbarung? Schreiben sie uns. - Wir melden uns zurück.

Schreiben Sie uns



Formular schließen

Ihre Haut – unser Fokus

Haben Sie eine Frage zu diesem Thema? Wir beantworten sie gerne. Wenn Sie uns anschreiben, werden Sie in den nächsten Tagen eine Antwort von unserem Team erhalten. Wenn die Frage für viele interessant ist, veröffentlichen wir sie anonymisiert.

Schreiben Sie uns