Die medizinische Kosmetik am Dermatologikum Hamburg


Als Professor Steinkraus 1997 das DERMATOLOGIKUM HAMBURG gründete, wollte er in die klassische Dermatologie auch ergänzende Angebote einbetten.
So wurde nicht nur ein großes Labor zur Diagnostik von Hauterkrankungen aufgebaut, sondern auch eine Abteilung für medizinische Kosmetik etabliert. Heute arbeiten sieben entsprechend ausgebildete medizinische Kosmetikerinnen in dieser Abteilung. Ihr Aufgabengebiet hat sich über die Jahre stetig vergrößert. Der Kernbereich war und ist weiterhin die unterstützende Behandlung weit verbreiteter Hauterkrankungen wie Akne, Rosazea, seborrhoisches Ekzem und periorale Dermatitis. Die Kosmetikerinnen arbeiten gemeinsam mit dem behandelnden Facharzt und dem Patienten daran, dass diese das Wohlbefinden beeinträchtigende  Symptome der Erkrankung abheilen können oder zumindest stark gelindert werden. Durch die langjährige Erfahrung kann für jede der Erkrankungen ein überzeugendes kosmetisches Behandlungskonzept und eine große Kompetenz auf dem Gebiet der Pflege empfindlicher Haut angeboten werden. Hauterkrankungen wie Akne und Rosazea sind häufig langwierige Erkrankungen, die einen hohen Leidensdruck auslösen können. Deshalb ist es ganz wichtig, dass eine kontinuierliche fachmännische Ausreinigung und Pflege erfolgt, teilweise flankiert von verschreibungspflichtigen Medikamenten. Die Patienten werden in der medizinischen Kosmetik mit ihren Hautproblemen ernst genommen und  durch die Behandlungszeit geleitet. Häufig hilft es den Patienten, einen festen Ansprechpartner zu haben, um die Therapie auch wirklich durchzuziehen.

Gleichzeitig sind in den letzten Jahren zahlreiche neue ästhetisch-kosmetische Behandlungen und Geräte entwickelt worden. Hier gilt es für unsere Kosmetikerinnen, den Überblick zu behalten und die effektivsten Behandlungsmethoden herauszufiltern. Es muss nicht jeder Trend mitgemacht werden, sondern es werden nur Methoden in den Behandlungskanon der med. Kosmetik aufgenommen, die sorgfältig getestet wurden und zufriedenstellende Ergebnisse erzielen. Die medizinische Kosmetik bietet derzeit ein kleines aber feines Programm an minimalinvasiven Verfahren an, um das Erscheinungsbild der Haut zu verbessern. Dazu gehört die Behandlung bestimmter Problembereiche wie Fältchen, Akne, Narben, grobporiger Haut und Hyperpigmentierungen. Ergänzend können Methoden zur  Hautstraffung, Anregung der Kollagenbildung und der gezielten Versorgung durch wertvolle Wirkstoffe eingesetzt werden. Je nach Hauttyp, Problem und Wunsch können Peelings, Mikrodermabrasion, EmergeTM Laser, Dermapen® (Microneedling) oder Hydroporation  (auch als Jetpeel TMbekannt)  Anwendung finden. Für eine definierte Körpersilhouette und Hautstraffung steht eine Behandlungskombination aus Ultraschall- und Radiofrequenzwellen (Accent® Ultra) bereit. Kleine Fettpölsterchen können durch Kryolipolyse-Behandlungen abgebaut werden.

Eine gesunde Haut für unsere Patienten, das ist das wichtigste Ziel der medizinischen Kosmetikerinnen am DERMATOLOGIKUM HAMBURG.
 
 
 

 

 
 
 
Formular schließen

Wir kümmern uns um Ihre Haut.

Sie haben eine Frage, ein Problem oder wünschen eine Terminvereinbarung? Schreiben sie uns. - Wir melden uns zurück.

Schreiben Sie uns



Formular schließen

Ihre Haut – unser Fokus

Haben Sie eine Frage zu diesem Thema? Wir beantworten sie gerne. Wenn Sie uns anschreiben, werden Sie in den nächsten Tagen eine Antwort von unserem Team erhalten. Wenn die Frage für viele interessant ist, veröffentlichen wir sie anonymisiert.

Schreiben Sie uns