Biochip-Technologie im Labor des Dermatologikum Hamburg


Bei der molekularen Diagnostik wird untersucht, auf welche Allergenkomponenten in einer Allergenquelle der Patient allergisch reagiert.
Dies ist mit der herkömmlichen Allergiediagnostik nicht möglich.

Mit der neuen Allergenchip-Technologie kann so das Risiko schwerer allergischer Reaktionen beispielsweise auf Nahrungsmittel vorhergesagt, Kreuzreaktionen zwischen unterschiedlichen Allergenquellen bestimmt und die Erfolgschancen einer Hyposensibilisierung abgeschätzt werden. Mithilfe dieser Technologie und weniger als einem Milliliter Blut können weit mehr als 100 Einzelallergene auf einmal überprüft werden. Auch Allergiepatienten, bei denen die Ursache ihrer allergischen Reaktion bisher unklar war, profitieren von diesem neuen Verfahren.

Das DERMATOLOGIKUM HAMBURG bietet dieses Testverfahren im eigenen Labor unter einem Dach an. „Von dieser modernen Therapie und Diagnostik in enger Absprache und mit kurzen Wegen profitieren unsere Patienten“, so PD Dr. Kristine Breuer.
 
 
 

 

 
 
 
Formular schließen

Wir kümmern uns um Ihre Haut.

Sie haben eine Frage, ein Problem oder wünschen eine Terminvereinbarung? Schreiben sie uns. - Wir melden uns zurück.

Schreiben Sie uns



Formular schließen

Ihre Haut – unser Fokus

Haben Sie eine Frage zu diesem Thema? Wir beantworten sie gerne. Wenn Sie uns anschreiben, werden Sie in den nächsten Tagen eine Antwort von unserem Team erhalten. Wenn die Frage für viele interessant ist, veröffentlichen wir sie anonymisiert.

Schreiben Sie uns